Grafiken zum Smartphone-Markt: Apple, Samsung und der Rest der Welt

Florian Matthey

Neue Grafiken von Markforschern verdeutlichen die Machtverhältnisse auf dem Smartphone-Markt: Apple und Samsung beziehungsweise iOS und Android dominieren, Apple ist vor allem in den USA erfolgreich und macht mehr Geld als alle anderen Hersteller zusammen.

Das Wall Street Journal verweist in seinem Blog auf einige Grafiken von Ender Analysis, die zwar auf schon zuvor bekannte Zahlen und Trends verweisen, diese aber sehr schön darstellen: Die Märkte für Smartphones und Tablets sind im Kommen, und es gibt keine Anzeichen, dass der Siegeszug enden wird. Wirklich viel Geld machen von allen Smartphone-Herstellern aber nur Samsung und vor allem Apple.

Die Präsentationsfolien des Unternehmens zeigen unter anderem sehr deutlich, wie sehr die Relevanz der Smartphones und Tablets vor allem im Vergleich zu herkömmlichen Desktop- und Laptop-PCs zunimmt: Ende 2012 hätten Smartphone- und Tablet-Hersteller viermal so viele Geräte verkauft wie Hersteller herkömmlicher Computer. Auch bei der Zahl der insgesamt vorhandenen Geräte holen iOS- und Android-Geräte schnell auf die PCs auf.

Ende letzten Jahres stellten Smartphones erstmals rund 50 Prozent aller verkauften Geräte dar, wobei Googles Android und Apples iOS andere Smartphone-Betriebssysteme immer weiter marginalisieren, wie eine weitere Grafik zeigt. Samsung hat es sich bei den – was den Preis betrifft – Mittelklasse-Handys bequem gemacht, während Apple in erster Linie teure Smartphones verkauft.

Daraus erklärt sich die Verteilung auf der sechsten Folie: In Sachen absoluten Handy-Verkaufszahlen ist Apple noch eine vergleichsweise kleine Macht mit einem Marktanteil von unter 10 Prozent. Was die Umsätze mit Mobiltelefonen angeht, erreicht Apple immerhin schon rund 40 Prozent. Wirklich beeindruckend stark ist der iPhone-Hersteller aber in Sachen Gewinn: Hier erreicht Apple einen Wert in Höhe von über 60 Prozent. Samsung kann immerhin rund ein Drittel des Gewinns für sich verbuchen. Mit Handys lässt sich also weiterhin viel Geld verdienen, allerdings schaffen das in erster Linie nur Apple und Samsung.

Die unterschiedlichen Preissegmente, die Apple und Samsung ansprechen, sorgen auch für sehr unterschiedliche Verteilungen bei den Marktanteilen: Während Apple in den USA Ende 2012 sogar mehr iPhones als die Summe aller Android-Geräte verkaufen konnte, ist die Android-Dominanz in anderen Ländern – China, Japan, Europa und dem Rest der Welt – mehr oder weniger erdrückend, wie die siebte Präsentationsfolie verdeutlicht.

Weitere Themen: iTunes für Mac, iPhone 5, Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iTunes, iOS, App Store, The Swift Programming Language – Handbuch , Samsung

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });