Handelsblatt First: Eigene Redaktion für iPad-App

Marie van Renswoude-Giersch

Handelsblatt First* nennt sich die neue iPad-App zum Handelsblatt. Sie bietet Nachrichten aus Finanz- und Wirtschaftswelt und soll unter anderem dank eigener iPad-Redaktion aktueller sein als Print- und Online-Ausgabe. Bis zum 30. April ist die App kostenlos, danach kann man zwischen einem kostenpflichtigen Monats- oder Jahresabo wählen.

Handelsblatt First* bietet Nachrichten aus Unternehmen, Finanzen und Politik und aktuelle Aktienkurse. Die App wird damit beworben, dass sie von einer eigenen iPad-Redaktion betreut wird, die 24 Stunden täglich berichten. Zudem will die App mit Aktualität punkten, da die Meldungen hier noch vor der Print- und Online-Ausgabe erscheinen sollen.

Das Ganze hat auch seinen Preis. So wird ein Monatsabo der iPad-Ausgabe 11,90 Euro kosten und ein Jahresabo für 119 Euro verfügbar sein. Dass die iPad-App für Abo-Kunden der Printausgabe kostenlos angeboten wird, ist unwahrscheinlich. Soll doch Apple kostenlose Zeitungs-Abos in Zukunft verbieten. Bis zum 30. April kann man die App allerdings kostenlos testen. Während der Einführungsphase arbeitet das Handelsblatt mit Siemens als Werbepartner zusammen.

Die Handelsblatt App ist in einen Nachrichten- und einen Börsenteil gegliedert. Bei den Nachrichten kann man sich durch die Ressorts News, Unternehmen, Finanzen, Politik und Namen navigieren. Zudem lassen sich Artikel nach bestimmten Branchen filtern. Abgerundet wird die Anwendung durch aktuelle Video-Beiträge. An zusätzlichen Funktionen gibt es einen Offline-Lesemodus. Einzelne Artikel können über das Aktentaschen-Symbol abgespeichert werden und sind damit auch offline verfügbar. Aktienkurse lassen sich in einer Watchlist führen, um sie besser beobachten zu können.

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz