Hurrikan Irene: Apple schließt alle New Yorker Stores

Katia Giese
5

Der Wirbelsturm Irene versetzt an diesem Wochenende die gesamte Ostküste der USA in Aufregung. In Erwartung des gefährlichen Wetterereignisses werden allein in New York City mehr als 370.000 Menschen evakuiert sowie der Verkehr eingeschränkt. Auch Apple hält an diesem Wochenende seine Läden in der Stadt verschlossen. 

Mit der Entscheidung der New Yorker Behörden, mit dem Metro-System das Hauptverkehrsmittel der Stadt am Wochenende zu schließen, werden die Ausmaße des Unwetters deutlich. Zu schwerwiegend ist der befürchtete Einschlag des Unwetters auf die Metropole, als dass man die Bevölkerung weiter am normalen Tagesgeschehen teilnehmen lassen möchte. Auch Apple hat sich entschlossen, alle New Yorker Stores dicht zu machen, obwohl nur vier von ihnen in der Evakuierungszone liegen.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz