Hybrid-Notebook und Street View: Neue Patentanträge von Apple

von

Von Windows- und Android-Geräten kennen wir es schon: Tablets mit Tastatur-Dock, die es zu einer Art Hybrid-Notebook machen. Auch Apple scheint sich dafür zu interessieren, wie ein Patentantrag zeigt.

Man sieht in den Illustrationen zu dem Antrag ein Notebook, dessen Display sich abnehmen lässt. Doch bei genauerer Durchsicht der Beschreibung handelt es sich nicht um ein vollwertiges Tablet, das nur dank Tastatur und Akku zu etwas Neuem wird.

Statt dessen ist das Display nicht mehr als eben dies — die gesamte Arbeit wird nach wie vor von CPU und GPU in der „Basiseinheit“ erledigt. Der eigentliche Grund für die Trennung der zwei Module dürfte darin liegen, dass es sich um einen Touch-Bildschirm handelt.

Über Wi-Fi, Bluetooth und andere kabellose Protokolle kommuniziert die berührungsempfindliche Einheit mit dem Rechner. Auf diese Weise könnte Apple die

Schwierigkeiten umgehen wollen, die sich nach eigenen Aussagen in der Vergangenheit aus der Touch-Bedienung traditioneller Computer ergäben. Es handelt sich also weniger um ein Hybrid-Notebook im Sinne der bekannten Geräte von Asus, Toshiba und Co. Viel mehr stellt der Patentantrag eine eigene Lösung für das Problem ermüdender Handgelenke bei unnatürlicher Haltung während der Touch-Bedienung dar.

In einem weiteren Antrag beschreibt das Unternehmen eine Erweiterung der Maps-App. Nach der Trennung von Google und einem Ende der Kooperation mit Google Maps scheint man sich wieder nach einer Art Street View zu sehnen. Jedenfalls wird eine Navigation beschrieben, die den Anwender aus seinem Blickwinkel durch die Straßen führt.

Der Anwender kann die Anzeige durch seine eigene Bewegung steuern oder aber durch die virtuelle Stadt wandern, ohne sich selbst zu bewegen. Auch das innere von Gebäuden soll dargestellt werden, was sich mit der Übernahme von WiFiSlam erklären lässt. Das Unternehmen ist auf die Kartographie von Innenräumen spezialisiert.

Noch konnten wir keine Apple-Fahrzeuge beobachten, die Aufnahmen von Straßen und Häusern machen. Es könnte sich bei diesem Antrag also um Pläne für die fernere Zukunft handeln. Auch Notebooks mit abnehmbaren Display sind noch in keinem Gerücht aus Asien aufgetaucht. Hiermit will Apple möglicherweise einfach nur sicher gehen, dass ihnen niemand eine Idee klaut, die Jony Ive in seinem Labor für eines der über-übernächsten MacBooks ausgeheckt hat.

(via Appleinsider, TechCrunch)

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iMac mit 5K Retina Display, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, Apple TV 2, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • Yosemite auf einem Achtel der...

    Yosemite auf einem Achtel der Macs in...

    OS X 10.10 Yosemite wird ähnlich schnell angenommen wie sein Vorgänger: Rund eine Woche nach Veröffentlichung befindet sich Yosemite auf 12,8 Prozent... mehr

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz