Apple-AR-Brille: Präsentation angeblich noch in diesem Jahr

Florian Matthey
1

Es gibt (noch?) nicht viele Quellen, die eine Augmented-Reality-Brille von Apple vorhersagen. Der IT-Blogger und VR-Spezialist Robert Scoble will jedoch erneut aus hochrangigen Quellen erfahren haben, dass die Apple-Brille kommt – womöglich schon Mitte 2017.

Apple-AR-Brille: Präsentation angeblich noch in diesem Jahr

Apple-Brille in Kooperation mit Carl Zeiss

Apple macht keinen Hehl daraus, im Bereich Augmented Reality zu forschen. Allerdings hat sich das Unternehmen noch nicht zu möglichen eigenen Produkten geäußert. Den Quellen des IT-Bloggers und Virtual-Reality-Experten Robert Scoble zufolge soll die Veröffentlichung aber in sehr naher Zukunft erfolgen.

Bereits im Januar hatte Scoble erklärt, dass Apple zusammen mit Carl Zeiss an einer AR-Brille arbeite. Damals erklärte er, dass ihm dies sogar schon ein Zeiss-Mitarbeiter bestätigt habe. Im Rahmen der jüngsten Ausgabe der IT-Talkshow „This Week in Tech“ hat er die Vorhersage jetzt bekräftigt.

50.899
Apple Watch Series 2 im Hands-On-Video
Die Geschichte des Mac Pro: Rückblick auf 30 Jahre modulare Apple-Rechner GIGA Bilderstrecke Die Geschichte des Mac Pro: Rückblick auf 30 Jahre modulare Apple-Rechner

Präsentation zusammen mit iPhone 8?

Er habe aus Quellen „auf höchster Ebene“ erfahren, dass Apple eine solche Brille nicht nur plane, sondern möglicherweise schon im Sommer diesen Jahres veröffentlichen werde. Denkbar sei ein separates Event für die Apple-Brille oder eine Präsentation zusammen mit dem iPhone 8. Es sei aktuell aber nicht auszuschließen, dass sich die Präsentation noch bis 2018 verzögern werde.

Es soll sich bei der Apple-Brille um ein sehr leichtes Gerät handeln, das nur in Zusammenarbeit mit anderen mitgeführten Geräten funktioniere – in erster Linie also mit dem iPhone in der Hosentasche des Benutzers. Scoble meint, dass die Apple-Brille das „Vermächtnis“ von Tim Cook werden könnte – wobei es in gewisser Weise auch noch eines von Steve Jobs wäre.

2017er-Präsentation käme überraschend früh

Die Vorhersage ist allerdings weiterhin mit Vorsicht zu genießen – auch wenn sich Scoble seiner Sache so sicher zu sein scheint. Dass Apple Interesse am Bereich Augmented Reality hat und über entsprechende Produkte nachdenkt, ist ein offenes Geheimnis; allerdings gibt es neben Scoble bislang niemanden, der derart konkrete Vorhersagen trifft.

Die üblicherweise gut informierte Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete zwar Ende letzten Jahres, dass Apple mit Augmented-Reality-Brillen experimentiere – allerdings hörte es sich nicht so an, als könnte ein entsprechendes Produkt schon 2017 erscheinen. Allerdings ist es bei einem komplett neuen Produkt auch denkbar, dass Apple dieses einige Monate vor dem Verkaufsstart präsentieren wird – wie einst beim ersten iPhone und zuletzt der Apple Watch.

Quelle: TWiT via AppleInsider

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, Apple iPhone 7, iTunes Karte, Thunderbolt 3, Apple iPad Pro 9.7, Apple iPad Pro 12,9 Zoll, Apple iPad mini 4, iMac mit Retina 5K Display, Apple