iPad: 2011 mit 73,4 Prozent Marktanteil

Florian Matthey

Während die wachsende Zahl an Konkurrenzprodukten eigentlich das Gegenteil vermuten lassen, scheint Apple seinen Marktanteil auf dem Tablet-Markt wieder etwas steigern zu können. Als Vorteile gegenüber der Konkurrenz sehen Marktforscher vor allem den niedrigen Preis und die große Anzahl an Software.

Die Marktforscher von Gartner glauben, dass 73,4 Prozent aller weltweit verkauften Tablets im Jahr 2011 iPads waren beziehungsweise sein werden. Das sind zwar rund zehn Prozentpunkte weniger als im Jahr 2010. Allerdings hatten die Marktforscher von Strategy Analytics dem iPad im Sommer für das zweite Quartal einen Marktanteil in Höhe von 61,3 Prozent attestiert, rund 30,1 Prozent der Tablets sollen seinerzeit Android-Geräte gewesen sein.

Auch anhand der selbst ermittelten Zahlen sieht Gartner einen sich zumindest vorerst umkehrenden Trend: 2011 würden nur 17,3 Prozent aller verkauften Tablets solche mit Googles Android OS sein. Im letzten Quartal hatte Gartner für das laufende Jahr noch einen um 28 Prozent höheren Wert vorhergesagt. Wären die Android-Tablets nicht auf dem niedrigere Preise verlangenden asiatischen Markt nicht einigermaßen erfolgreich und gäbe es nicht hohe Erwartungen an Amazons Android-Tablet, läge der Wert laut Gartner noch niedriger.

Apple habe laut Gartners Vizepräsidentin für Marktforschung, Carolina Milanesi, gegenüber der Konkurrenz zwei entscheidende Vorteile: Das Unternehmen liefere mit dem iPad ein überlegenes Angebot in Sachen Hardware, Software und Dienstleistungen. Die Konkurrenz müsste mit einer ähnlichen Herangehensweise reagieren. Auch habe Apple den Markt mit Voraussicht erst geschaffen und sich so einen Vorteil bei Komponenten wie Arbeitsspeicher und Displays gesichert. So habe Apple das iPad mit einem sehr konkurrenzfähigen Preis auf den Markt bringen können.

Google werde allerdings in naher Zukunft die Fragmentierung des Android-Tablet-Marktes mit dem “Ice Cream Sandwich”-Update verringern und den Verkauf von Android-Tablets ankurbeln können. Langfristig werde die Plattform auf dem Tablet-Markt dann wieder aufholen können.

Für das Jahr 2011 erwartet Gartner 63,6 Millionen verkaufte Tablets, mehr als dreimal so viele wie im Jahr 2010, als Apple und die Konkurrenz 17,6 Millionen Geräte absetzten. Vom iPad werde Apple im Jahr 2011 46,7 Millionen Exemplare verkauft haben. 2012 werde sich Apple auf 69, 2015 auf 148,7 Millionen iPads steigern können, Android-Tablets sollen sich in diesen Jahren 22,9 und 116,4 Millionen mal verkaufen können.

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz