iPad 3G in Sicht: US-Stores schließen

Thomas J. Weiss
3

Eine Stunde lang wird Apple heute die US-amerikanischen Retail-Stores schließen: Die Markteinführung des UMTS-iPad steht dort unmittelbar bevor, die Mitarbeiter sollen die Geschäfte für den zweiten Ansturm aufs Tablet vorbereiten können. Apple scheint auch erneut mit Warteschlangen zu rechnen – oder damit, sie durch eine kurze Unterbrechnung der Öffnungszeit hervorrufen zu können.

Der Flagship-Store in Manhattan, dessen Eingang sich in einem Glas-Kubus befindet, wird erst zum zweiten Mal seit seinem Bestehen schließen. Das erste Mal ist rund einen Monat her: Vor der Einführung der WLAN-Variante des iPad hatte das Geschäft gar sechs Stunden lang geschlossen. Normalerweise hat dieser Store an sieben von sieben Tagen rund um die Uhr geöffnet.

Die Einführung des iPads in Deutschland hat Apple auf Ende Mai verschoben. Dann werden die UMTS- und die reine WLAN-Variante gleichzeitig auf den Markt kommen, das hat Apple inzwischen erneut bestätigt.

Weitere Themen: 3g, iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz