iPad hält Einzug an Singapurs Schulen

macnews.de
9

Vier Schulen im Stadtstaat Singapur haben ihre Schüler und Lehrer mit iPads* ausgestattet. Das Pilotprojekt kostete ein Institut ungefähr 78.500 Euro. Dafür verfügen jetzt 140 Schülerinnen und 10 Lehrkräfte über ein Apple Tablet im Unterricht.

Wie Reuters berichtet, können auf diese Weise Bücher und andere Unterrichtsmaterialien via iPad direkt aus dem Internet bezogen werden. Die Schülerinnen an der Nanyang Girls High School sind begeistert: „Es ist viel praktischer“, findet die 14jährige Chloe Chen.

Die Schule habe das iPad ausgewählt, weil es für die Kinder sehr leicht zu bedienen sei, so ein Sprecher der Schule. Meist hätten es sogar die Lehrer selbst etwas schwerer, sich an das Gerät zu gewöhnen. Allerdings habe man sich keineswegs auf dieses Modell versteift. Sobald eine bessere Lösung in Form eines anderen Tablets daherkommt, werde man einfach umsteigen.

Hierzulande können die meisten Schulen nur von Budgets träumen, die ihnen die Anschaffung von iPads für Schüler und Lehrer erlauben würden.

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz