iPad kommt als Weihnachtsgeschenk nicht gut an

Rico-Thore Kauert
29

Soviel wie über das iPad gesprochen wird, sollte man meinen es sei das perfekte Weihnachtsgeschenk. Dass dieser Eindruck täuscht, zeigt eine aktuelle Studie von Twenga.de. Danach würden sich drei von fünf Deutschen nicht über ein iPad unter dem Weihnachtsbaum freuen.

Weihnachten steht vor der Tür. Also zumindest ist es schon im Hausflur angekommen, in sieben Wochen ist Heiligabend. Dann heißt es wieder kreative Geschenkideen haben und in die Tat umsetzen. Wer jedoch denkt, dass scheinbar sichere Geschenke wie ein nagelneues iPad unterm Baum gut ankommen, wird jetzt von Twenga.de enttäuscht. Die Shopping‐Suchmaschine hat das Konsumverhalten zu Weihnachten untersucht und die Antworten von über 3.000 Internetnutzern aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und den Niederlanden verglichen. Das Ergebnis: Die meisten Deutschen wollen keinen flachen Tablet-PC von Apple auspacken. Nur 4 Prozent hoffen, dass sie eines geschenkt bekommen. Hauptargument gegen das iPad scheint der Preis zu sein: 31 Prozent der Deutschen hätten gern eines, aber es erscheint ihnen als Geschenk zu teuer. 5 Prozent halten die Technologie für noch nicht ausgereift genug. Immerhin: 1 Prozent der Befragten weiß bereits, dass sie ein iPad bekommen.

Aber: 38 Prozent der Befragten sind an solchen Geräten wie dem iPad gar nicht interessiert, 9 Prozent freuen sich eher über ein anderes Produkt – beispielsweise einen eBook-Reader – und sage und schreibe 6 Prozent kannten das iPad nicht einmal.

In anderen europäischen Ländern fiel die Umfrage deutlich anders aus. Besonders in Italien, Spanien und Frankreich steht das iPad ganz oben auf dem Wunschzettel.

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz