iPad Kunde darf nie mehr im Leben ein iPad von Apple kaufen

Bernd Korz

Wenn einer etwas Gutes tun möchte… Im Grunde war es ein Dienst seinen Freunden und den Freunden Apples gegenüber. Ein Student aus den U.S.A. fand es etwas ungerecht, dass man das iPad nur in den Staaten kaufen konnte bisher. Zwar war es möglich, sich eines über eBay oder andere Vertriebswege zu ersteigern, jedoch wurde man dabei meistens richtig abgezockt. Oftmals lagen die Preise weit über den Ladenpreisen.

Der Student jedoch hatte nur seine realen Kosten auf den Preis aufgeschlagen, also Versand und Steuer… Er bezahlte die Geräte immer im Apple Store mit seiner Kreditkarte und verschickte die Geräte dann umgehend.

Apple jedoch sieht es gar nicht gerne, wenn Kunden das machen und so hat das Unternehmen dem Betriebsfreundlichen Studenten kurzerhand den Kauf weiterer iPads untersagt. Er kam völlig motiviert in den Apple Store um ein weiteres Gerät abzuholen als man ihm an der GeniusBar mitteilte, dass er dieses und auch weitere iPads nicht mehr erhalten könne.

Um Aufklärung bittend teilte man ihm mit, dass er sein Kontingent für iPads auf Lebenszeit aufgebraucht habe und man ihm kein weiteres mehr verkaufen dürfe: “Es gibt ein Limit für Kunden die ein iPad kaufen möchten, so leid es mir tut, Sie haben dieses Limit leider erreicht und wir dürfen Ihnen nie mehr ein iPad verkaufen…”

Der Student selbst hegt keinen Groll, sah sich aber in der Verfassung, die Welt von dieser absurden Geschäftspolitik zu unterrichten.

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz