iPad laut Analysten über 600.000x über die Ladentheke gegangen

Bernd Korz

Es war mehr als nur ein Hype. Der Verkaufsstart des iPad von Apple Lange wurde spekuliert wie viele iPads Apple wohl zum Verkaufsstart über die Ladentheke bringen würde. Gene Muster, Analyst bei Piper Jaffray, hatte damals beim Prelaunch noch Zahlen

von ca. 200.000 – 300.000 prognostiziert.

Nach dem gestrigen realen Start bessert der Analyst nach und gibt an, dass Apple zwischen 600.000 – 700.000 iPads verkauft bzw. ausgeliefert hat. So wurden also gestern schätzungsweise noch einmal 300.000 – 400.000 iPads direkt verkauft und die vorbestellten Geräte mit ausgeliefert.

Einige Analysten gehen davon aus, dass der Verkaufsstart des iPad noch den damals beeindruckenden Rekord des iPhone über die nächsten Monate noch überflügeln werde. Das iPhone schaffte damals nach74 Verkaufstagen die Million. Muster geht davon aus, dass das iPad mindestens genauso gut, wenn nicht sogar noch besser, performen wird.

Am ersten Verkaufstag gab es zum einen nur das WLAN Modell und auch nur in den USA. Die 3G Modelle sowie der Verkaufsstart in anderen Ländern wird dann für Ende April erwartet.

Bei Amazon

kann man bisweilen nur das 16GB iPad für 659 Euro bestellen.

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz