Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

iPads nun auch in Israel offiziell erlaubt

Bernd Korz

Vor einigen Wochen noch sah es gar nicht so gut aus für das iPad in Israel, der Zoll verweigerte die Einfuhr und beschlagnahmte die Geräte auch meist direkt am Flughafen. 20 freudige iPad Besitzer mussten ihr überdimensionales iPhone direkt am Zoll abgeben und darauf hoffen, dass sich dieses Problem schnell in Luft auflösen würde.

Nach nun 14 Tagen eingehender Überprüfung und einigen Gesprächen mit Apple hat man beschlossen, das iPad freizugeben. Es ging im Grunde darum, dass Israel den WiFI Standards Europas genüge und die U.S. Variante einen höheren Sendewert ausgibt. Dadurch war nicht gewährleistet, dass es zu keinen Störungen mit anderen WiFi Geräten kommen würde.

Reuters schreibt: “Die Tests haben gezeigt, dass sich das iPad an einen WLan Accesspoint anmelden und die richtige Sendestärke automatisch einstellen kann um mit keinem anderen Gerät aus dem Netzwerk Interferenzen zu erzeugen.” so die Aussage des Ministeriums.

Für Israel war dies eine nicht ganz so banale Angelegenheit, denn viele Entwicklungsfirmen haben ihren Sitz in diesem Land. Durch die Einfuhrverzögerung konnten finale Tests an deren Anwendungen nicht durchgeführt bzw. vorgeführt werden.

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz