iPhone als Kreditkate: ISIS-System machts möglich

Tizian Nemeth
6

ISIS, so heißt das neue mobile, kommerzielle Netzwerk von AT&T, T-Mobile USA und Verizon. Es soll die Grundlage unter anderem für ein bargeldloses Bezahlsystem werden, das sich Apple zu Nutze machen möchte.

Apple arbeitet schon seit geraumer Zeit an einem “Near Field Communications”-System – kurz NFC – im kommenden iPhone 5 soll laut Gerüchteküche bereits ein NFC-Chip integriert sein.

Dieser Chip soll das iPhone zu einer Kreditkarte machen, mit der Besucher unter anderem in Apples Retail-Stores bargeldlos bezahlen könnten. Neben ISIS wird das Apple-Ökosystem in den Läden auch mit RFID-Chips arbeiten. Diese könnten per elektromagnetischer Wellen Produktinformationen auf iPhone und iPod übertragen. Gefällt dem Käufer das Produkt, könnte er es künftig mit einem Klick auf das Touchdisplay nicht nur bei einem Verkäufer anfordern sondern auch gleich bezahlen.

ISIS soll in den nächsten 18 Monaten bereits in zahlreichen Geschäften zum Einsatz kommen. Ob die Apple-Läden dazu gehören, bestätigt Michael Abbott, ISIS-CEO, bislang noch nicht.

Weitere Themen: iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz