iPhone in Sachen Kundenzufriedenheit an der Spitze

Florian Matthey
14

Zum vierten Mal in Folge liegt Apple mit dem iPhone in den USA an der Spitze in Sachen Kundenzufriedenheit. Die Marktforscher von J.D. Power haben auch dieses Jahr wieder Kunden von Smartphones und herkömmlichen Handys befragt. Während Apple weiterhin den Platz an der Sonne hält, holen die Hersteller von Android-Geräten auf.

J.D. Power hat in den USA 6.821 Smartphone- und 11.803 Besitzer herkömmlicher Mobiltelefone befragt. Die Umfrage beschränkt sich auf Kunden, die ihr Gerät seit weniger als zwei Jahren einsetzen. Mit 800 von 1000 möglichen Punkten liegt Apple zwar weiterhin an der Spitze, musste aber im Vergleich zum Vorjahr um 11 Punkte nachgeben. Trotzdem liegt Apple ebenso wie Motorola und HTC mit 791 und 781 Punkten deutlich über dem Durchschnittswert von 754 Punkten. Hinter diesen ist der BlackBerry-Hersteller RIM mit 737 Punkten zurückgefallen – letztes Jahr lag RIM noch vor Motorola und HTC. Samsung, Palm und Nokia erhalten 735, 726 und 711 Punkte.

Heutzutage behalten Kunden ihre Handys im Schnitt länger als noch 1999: Vor 11 Jahren “lebte” ein Mobiltelefon durchschnittlich 17,3 Monate bei seinem Besitzer, heute sind es 20,5 Monate. Gleichzeitig ist die durchschnittliche monatliche Handy-Rechnung in den letzten drei Jahren von 69 US-Dollar auf 78 Dollar gestiegen.

Weitere Themen: iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz