iPhone-Prototyp: 8-Zoll-Monster mit USB und Netzwerk-Anschluss

von

iPhone-Prototypen gibt es immer mal wieder bei eBay oder in öffentlichen Gerichtsakten. Diese Bilder von einem Vorfahren des aktuellen Apple-Smartphones stammen aus dem Jahr 2005, als die iPhone-Pläne noch in (riesigen) Kinderschuhen steckten. Das Display allein ist mit 5×7 Zoll recht beeindruckend.

iPhone-Prototyp: 8-Zoll-Monster mit USB und Netzwerk-Anschluss

Die Bilder des 8,6″-Displaymonsters wurde arstechnica von einem ehemaligen Apple-Mitarbeiter zugespielt. Dieser will verständlicherweise anonym bleiben, da er „Vergeltungsmaßnahmen durch Apple befürchtet“.

Der Prototyp ist offensichtlich noch Meilenweit von der Serienreife entfernt. Trotzdem war man damals beeindruckt, eine Abwandlung von OS X auf einem Display dieser Ausmaße zu sehen, erzählt die Quelle. Was wir hier sehen: Das besagte 8,6″-Display ist provisorisch auf einer Leiterplatte montiert, verbunden mit einer Hauptplatine. Darauf finden sich neben einem seriellen und diversen USB-Ports auch ein vollwertiger Ethernet-Anschluss. Die Apparatur ist insgesamt etwa 5 Zentimeter dick.

Nichts, was man an Smartphones aktuellen oder auch betagteren Modellen jemals erwarten würde. Wie der Ex-Apple-Angestellte mitteilt, handelte es sich jedoch nur um Vorrichtungen, welche die Arbeit am Prototyp erleichtern sollten. Noch waren nicht alle Details wie Dock-Anschluss, Bluetooth und Wi-Fi voll ausgereift, so dass man verlässlicher mit entsprechend bekannten und bewährten Methoden werkeln konnte.

Der Hauptprozessor auf der Platine lässt gewisse Ähnlichkeit mit dem zwei Jahre später im ersten Serien-iPhone verwendeten Modul erkennen. Es handelt sich um einen von Samsung gefertigten ARM9, laut arstechnica eine Variante eines Chips (Samsung S3C2410), ein entfernter Verwandter des ARM11 aus dem iPhone der ersten Generation.

Von all den verschiedenen Prototypen, die wir bisher gesehen haben, dürfte das wohl der rustikalste sein. Was man bis heute kannte, waren zumeist mehr oder weniger erkennbare iPhone-Vorgänger. Sie wurden für eine Menge Geld bei eBay versteigert oder im Rahmen von Patentstreitigkeiten vor Gericht veröffentlicht. Dieses Teil hingegen zeigt die unscheinbare Raupe, die sich zwei Jahre später als iPhone-Schmetterling entpuppen sollte.

Übrigens passt dieses Gerät auch in die Geschichte, dass Apple noch vor dem iPhone bereits an einem Tablet-Computer gearbeitet hat. Vielleicht kam diese Displaygröße zum Einsatz, ehe man sich auf kleinere 3,5 Zoll für ein Smartphone besann.

(Bilder: arstechnica.com)

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, iPod Touch 4, Apple TV 2, iPhone 3G(S), iPod Touch 3G, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz