Italien: Wettbewerbsbehörde verhängt Strafe gegen Apple

Aufgrund von Unklarheiten bei den Garantiebedingungen, unter anderem im Rahmen von AppleCare, wurde das Unternehmen aus Cupertino in Italien zu einer Strafe von 900.000 Euro verdonnert. Die italienische Wettbewerbsbehörde sagte, dass Apples Garantiebedingungen den Konsumenten benachteilige.

Wie das Wall Street Journal (WSJ) berichtet, setzt sich die Strafe aus zwei Teilen zusammen. 400.000 Euro Strafe stammen daher, dass Apple seinen Kunden keine genauen Informationen zur Länge der Garantie gegeben habe. Die verbleibende Strafe von 500.000 Euro begründet die italienische Wettbewerbsbehörde damit, dass die Informationen zum Umfang von AppleCare nicht ausführlich genug gewesen sein sollen.

Standardmäßig haben Apples Produkte nur eine Garantie von einem Jahr, die durch den Kauf von AppleCare – je nach Gerät – auf bis zu drei Jahre verlängert werden kann. Das EU-Recht sieht allerdings eine Herstellergarantie von zwei Jahren vor. Auch in Deutschland verkauft Apple seine Produkte nur mit einer einjährigen Herstellergarantie.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz