John Battelle: Apple wird in den Such-Markt einsteigen

Thomas Konrad
1

Apple steigt selbstverständlich in den Such-Markt ein, das behauptet John Battelle am Rande der D8-Konferenz. Er ist Mitgründer des Wired-Magazins und Betreiber des Searchblogs. Man müsse nur überdenken, was “Suche” eigentlich bedeutet. Battelle spricht von einer App-Suche in Apples eigenem Ökosystem, die unter anderem automatische Ergebnisse liefern könnte. Ein Link-System, ähnlich einer Web-Suche, wäre ein weiterer Markt, den sich Apple nicht nehmen lasse.

Steve Jobs hat vergangenen Dienstag in einem Interview auf der D8-Konferenz (wir berichteten) betont, dass Apple nicht in den Suchmaschinen-Markt einsteigen wolle. Battelle glaubt jedoch, dass Jobs dabei nur von einer “traditionellen” Web-Suche spricht, wie man sie von Google kennt. In einem Apple-eigenen Such-System gehe es vielmehr darum, den Überblick über die ständig wachsende Anzahl an Apps zu wahren, Apps untereinander zu verknüpfen und sichtbarer zu machen.

Battelle vergleicht den App Store mit den Anfängen des Webs, jede Webseite sei eine Applikation. Bald habe man über Links einen Weg gefunden, Signale im Internet auszusenden, Webseiten zu vernetzen, in Suchmaschinen aufzutauchen. Nicht nur durch Google wurden Links dadurch zu einem wichtigen Markt. Links, also Signale im App Store würden Aufschluss über das Verhalten der Anwender geben und seien damit ein wichtiger Markt für Apple und Vermarkter.

Bild: flickr, 1910′s Magnifying glass

Externe Links

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz