Keine Apple-Produkte im Hause Gates

Florian Matthey
48

Im Hause Gates sind Apple-Produkte nicht erlaubt – auch, wenn den Eltern Bill und Melinda die strikte Trennung nicht so leicht zu fallen scheint. In einem Interview erklärte die Frau des Microsoft Mitgründers unter anderem, wie die Familie mit Produkten des Konkurrenten umgeht.

Die New York Times befragte Melinda Gates hauptsächlich zur Arbeit der wohltätigen Stiftung, die ihr Mann und sie ins Leben gerufen haben. Gegen Ende des Interviews kam dann aber die Frage, ob Melinda Gates einen iPod besitzt. Antwort: “Nein, ich habe einen Zune”.

Auf die Frage, was denn passieren würde, wenn eines der Kinder einen iPod verlangt, räumt Gates ein, dass diese Situation sich schon ereignet habe. Die Antwort der Eltern: “Du kannst einen Zune haben”. Ein iPad habe sie “natürlich nicht”, die Geschichte, dass Bill ein Apple-Laptop benutzt, sei “falsch. Nichts kommt über unsere Türschwelle”.

Gebe es in dieser Welt denn nicht genug Platz für Apple und Microsoft? “Microsoft macht auf jeden Fall Produkte für den Macintosh. Sprechen Sie mit Bill”.

Bild: World Economic Forum, “Melinda French Gates – World Economic Forum Annual Meeting Davos 2008″. Some rights reserved. Flickr

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });