LA Times: Apples Partner für Tablet-Inhalte

Tizian Nemeth

Bislang gibt es noch keine offizielle Bestätigung, das Apple auf dem kommenden Special Event ein Tablet-Gerät vorstellt, dennoch zählt die Los Angeles Times schon mal Apples mögliche Vertragspartner auf. Diese könnten für die Inhalte auf dem TabletMac sorgen.

So soll ein Team der New York Times bereits die vergangenen Wochen im Apple Hauptquartier an einer großen Bildschirm-Version der aktuellen iPhone Zeitungs-App gearbeiten haben, berichtet die LA Times.

Zudem soll der Hersteller aus Cupertino bereits mit der britischen Verlagsgesellschaft Condé Publications, die zur US-amerikanischen Mediengruppe Advance Publications gehört, verhandelt haben. Die Gesellschaft verlegt beispielsweise das Männer-Magazin GQ und die Vogue.

Bereits in der vergangenen Woche berichtete das Wall Street Journal (wir berichteten) über Verhandlungen zwischen Apple und dem US-amerikanische Verlag HarperCollins. Dieser könnte durch Videos, Interviews mit dem Autor und Social-Network-Apps erweiterte E-Books für Apples neues Tablet-Gerät anbieten.

Die Medien-Inhalte könnte Apple entweder über den iTunes-Store oder über einen speziellen Store für das Tablet-Gerät anbieten, allerdings glaubt der Gartner-Analyst Allen Weiner, dass “noch viel Ausprobieren nötig sein wird, bis Zeitungen, Magazine und Bücher die Vorteile der Tablet-Geräte wie Grafik und Audio voll nutzen werden.”

Bild: ceslava.com, “¿A qué huele un e-book?”. Some rights reserved. Flickr.


Externe Links

Weitere Themen: Tablet

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz