Lion Recovery Disk Assistant: Offizielles Apple-Tool erstellt USB-Stick für Fall der Fälle

Florian Matthey
4

Wenn eine Neuinstallation von OS X Lion notwendig ist, hilft die Recovery HD – eine versteckte Partition auf der System-Festplatte mit einigen Reparatur- und Installations-Tools. Für den Fall, dass die Festplatte selbst defekt ist, bietet Apple nun ein Tool, um eine Recovery HD auf einem USB-Stick zu erstellen.

Lion Recovery Disk Assistant kopiert Daten von Recovery HD auf USB-Stick

Der Lion Recovery Disk Assistant hilft dabei, einen USB-Stick mit einer Partition für den Fall der Fälle zu erstellen. Das Tool versieht den USB-Stick mit den gleichen Daten, die auch auf der Recovery HD vorliegen. Wenn also die vorhandene Festplatte defekt ist oder sich eine “frische” Festplatte im Mac befindet, muss der Benutzer den USB-Stick vor dem Anschalten mit dem Mac verbinden und nach dem Anschalten die Befehls- und die “R”-Taste gedrückt halten.

Dann kann der Mac von der Recovery HD starten, mit der sich ein Datenträger möglicherweise noch mit den Festplatten-Dienstprogramm reparieren lässt. Außerdem befindet sich auf der Recovery HD eine Installation von Safari, um Webseiten mit Hilfestellungen zu besuchen. Und auf Wunsch lassen sich Daten von einem Time-Machine-Backup neu installieren oder Lion komplett neu installieren.

In der Standard-Ausführung löscht der Lion Recovery Disk Assistant alle Daten auf dem USB-Laufwerk. Auf Wunsch lässt sich die Recovery HD aber auch nur als eine Partition auf dem USB-Stick installieren: Hierzu muss der Benutzer zunächst mit dem Festplatten-Dienstprogramm im “Dienstprogramme”-Ordner das USB-Laufwerk auswählen und eine mindestens ein Gigabyte große Partition im Format Mac OS X Extended (Journaled) erstellen. Wichtig ist auch, zuvor über den Button “Optionen” die Option “GUID-Partitionstabelle” auszuwählen.

Die Partition muss nur ein Gigabyte groß sein, trotzdem ist aber eine komplette Neuinstallation des Betriebssystems möglich. Das erklärt sich dadurch, dass der Mac sich zunächst die Lion-Installations-Dateien über eine Internet-Verbindung von Apples Servern besorgt. Diese sind insgesamt 3,49 Gigabyte groß.

Neuinstallation von Recovery HD nur mit schneller Internet-Verbindung

Wer sich nicht sicher ist, immer dann, wenn eine Lion-Neuinstallation möglich sein könnte, über eine schnelle Internet-Verbindung (oder ein Time-Machine-Backup) zu verfügen, sollte lieber einen USB-Stick mit allen Lion-Installations-Dateien zu erstellen. Das ist beispielsweise mit dem Tool Lion Disk Maker möglich, das so auch nach der Veröffentlichung des Apple-Tools seine Daseinsberechtigung behält.

Wer jedoch mit Apples Lösung zufrieden ist, mag sich noch fragen, ob überhaupt eine “Recovery HD”-Partition auf der eigenen Festplatte vorhanden ist. Diese ist unsichtbar und noch nicht einmal über das Festplatten-Dienstprogramm zu finden. Eine Möglichkeit ist, den Mac einfach testweise neu zu starten und die Befehls- und die “R”-Taste gedrückt zu halten. Alternativ lässt sich die Partition aber auch über die Eingabe des Befehls “diskutil list” im Terminal-Programm aufspüren. Sie sollte auf allen Macs vorhanden sein, auf denen Lion installiert ist.

Weitere Themen: USB, disk

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });