Made by Samsung: Auch der nächste iOS-Chip kommt aus Südkorea

Holger Eilhard
3
Made by Samsung: Auch der nächste iOS-Chip kommt aus Südkorea

Wie schon frühere Ax-Prozessoren soll auch der nächste iOS-Chip von Samsung gefertigt werden. Grund sollen die technologischen Vorteile der Südkoreaner sein.

Während Apple den aktuellen A8-Chip, der unter anderem im iPhone 6 eingesetzt wird, von TSMC (Taiwan Semiconductor Manufacturing Co) und Samsung fertigen lässt, hat man sich laut Re/code bei zukünftigen Prozessoren nur für Samsung entschieden.

Grund ist die Fertigungstechnik: Samsung kann bereits im 14-nm-Prozess fertigen, TSMC beherrscht bislang nur die 20-nm-Technik. Durch die geringere Strukturbreite lassen sich stromsparende, kleinere und zeitgleich leistungsfähigere Chips produzieren.

Samsung hat im vergangenen Jahr 21,4 Milliarden US-Dollar in die Produktion von Halbleitern und Displays investiert. Die Chips werden in Südkorea und Austin Texas gefertigt. Darüber hinaus ist man im vergangenen Jahr eine Kooperation mit GlobalFoundries eingegangen. Damit will man in Zukunft auch in Saratoga Springs, New York Prozessoren im 14-nm-Verfahren produzieren.

Eine offizielle Stellungnahme gibt es weder von Samsung noch von Apple.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iPhone X, iPhone 8, iPhone 7s, iTunes Karte, Apple iPhone 7, Thunderbolt 3, iPhone SE, Samsung Electronics