MagicPrefs macht großen Sprung

Bernd Korz

Die MagicMouse von Apple sorgt noch immer für Bewunderung wie auch Begeisterung. Zwar bringt Apple auch schon alle ganz wichtigen und rudimentären Steuerungsfunktionen mit, aber es geht noch viel mehr. Dies zumindest beweist MagicPrefs.

Der Entwickler ruht sich auch keineswegs aus und so gibt es nun mit der Version 1.7.1 einen großen Sprung. Endlich sind die Einstellungen nicht mehr nur im Programmeorder, sie sind nun da vorzufinden, wo man es auch vermuten darf: In den Systemeinstellungen.

Noch befindet sich das Programm aber selbst nach wie vor auch im Programmeorder, was sich aber sicherlich mit einer der nächsten Versionen ändern wird.

MagicPrefs kitzelt der MagicMouse immer mehr aus den Hüften und lockt dieses edle Steuerungsgerät so richtig aus der Reserve. Ein Manko bleibt aber nach wie vor, es ist noch immer nicht lokalisiert. Mit der Version 1.7.1 gibt es folgende Änderungen:

  • Scrollingverhalten wurde implementiert
  • Die PPC Unterstützung wurde entfernt
  • Fingertipp Aus/An – Benachrichtigung implementiert
  • Feststelltaste (Caps-Lock) Aus/An – Benachrichtigung implementiert
  • Diverse Fehlerbeseitigungen vorgenommen

Die Apple MagicMouse gibt es bei Amazon

bereits für 68 Euro und ist wirklich jeden Cent wert.

Hat dir "MagicPrefs macht großen Sprung" von Bernd Korz gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iTunes, iTunes für Mac, iOS, App Store, The Swift Programming Language – Handbuch , OS X Yosemite, iOS 7, Apple