Mini-Micro-SIM: Apple will SIM-Karte weiter schrumpfen lassen

Florian Matthey
14

Durch den Einsatz von Micro-SIM-Karten statt herkömmlicher, großer SIMs im iPhone 4 und im iPad hat Apple bereits etwas Platz für andere Komponenten sparen können. Das Unternehmen nutzt beim Design der meisten seiner Geräte bekanntlich jeden Millimeter, um sie so kompakt wie möglich zu machen. Beim iPhone und iPad scheint Apple noch einen Schritt weiter gehen zu wollen: Dem französischen Mobilfunkbetreiber Orange zufolge will Cupertino die SIM-Karten noch einmal etwas kleiner werden lassen.

Die Nachrichtenagentur Reuters zitiert Oranges Mobilfunk-Chefin Anne Bouverot, die von einem Antrag Apples bei der europäischen Telekommunikations-Standardisierungsbehörde ETSI für die Einführung kleinerer SIM-Karten berichtet. Apples Vorstoß unterstützten diverse Mobilfunkbetreiber, darunter auch Orange selbst. Der Standardisierungsprozess würde noch einige Zeit in Anspruch nehmen, nächstes Jahr könnten allerdings schon die ersten Geräte mit “Mini-Micro-SIM-Karten” erscheinen.

Bild: Apple

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iPhone 8, iPhone X, iPhone 7s, iTunes Karte, Apple iPhone 7, Thunderbolt 3, iPhone SE, Apple