Apples iPhone-Spiele seien nicht der Rede Wert und der App Store habe keinerlei Auswirkungen auf die Geschäfte seines Unternehmens, meint Nintendo-Präsident Reggie Fils-Aime. In einem Interview mit TUAW spricht er das Verhältnis zu Apple.

Betrachte man Nintendos Größe und die Ausrichtung der Soft- und Hardware, so habe Apple niemals eine Rolle gespielt, sagt Fils-Aime. Im Gegensatz zu Apple biete Nintendo Spielern „wahre Appetithappen“, iPhone-Spiele hingegen seien „nicht mal einen Mund voll“. Viele kostenlose Apps ließen ihn zudem vermuten, dass dass im App Store auf Dauer kein Gewinn erzielt werden könne.

Externe Links

* gesponsorter Link