Objective-C: Apples Programmiersprache ist die drittbeliebteste weltweit

von

Die Programmiersprache Objective-C ist mittlerweile die drittbeliebteste der Welt. Das ist vor allem auf Apples Erfolge in den letzten Jahren zurückzuführen: Vor dem Start des App Store im Jahr 2008 spielte die Sprache kaum eine Rolle.

Objective-C: Apples Programmiersprache ist die drittbeliebteste weltweit

Objective-C selbst ist deutlich älter als das iPhone: Die Programmiersprache hatten Brad Cox und Tom Love in den 1980er Jahren entwickelt, später setzte Steve Jobs‘ Unternehmen NeXT mit der Programmierschnittstelle GNUstep auf die auf C aufbauende Programmiersprache. Mit der Übernahme von NeXT durch Apple im Jahr 1996 kam Objective-C zum Mac-Hersteller, heute ist Objective-C die Sprache der Apple-Programmierschnittstelle Cocoa.

Objective-C war also schon seit Jahren die Programmiersprache für Mac-OS-X-Entwickler, erst das iOS konnte ihr aber zum jetzigen Höhenflug verhelfen. In dem TIOBE Index, eine Programmiersprachen-Liste, die anhand von Umfragen und Code-Fundstücken im Internet entsteht, liegt Objective-C mit einer Verbreitung von 9,3 Prozent mittlerweile vor C++. Letztere Programmiersprache hat einen “Marktanteil” in Höhe von 9,1 Prozent. Im Transparent Language Index, so ein Artikel bei Wired, liegt Objective-C mit 9,2 Prozent ebenfalls vor C++ mit 7,9 Prozent. C selbst liegt in der TIOBE-Liste weiterhin an der Spitze vor Java mit 18,33 beziehungsweise 16 Prozent.

Bemerkenswert ist bei Objective-C vor allem die Geschwindigkeit des Aufstiegs: 2007, also vor dem Start des App Store, lag die Sprache noch auf Platz 46, auch im Vergleich zum letzten Jahr konnte sie sich um drei Plätze und stolze 4,15 Prozentpunkte verbessern. Neben dem Erfolg des iOS und des App Store ist das dem ArcTouch-Chef-Entwickler Eric Shapiro, den Wired zitiert, auch auf das gute Entwickler-Ökosystem und die Einfachheit von Objective-C zurückzuführen: Zwar bestehe auch für diese Programmiersprache eine Lernkurve, aber dann mache die Arbeit Spaß.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iMac mit 5K Retina Display, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, Apple TV 2, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz