Patent: Intelligente iPhone-Freisprecheinrichtung

Markus
9
Patent: Intelligente iPhone-Freisprecheinrichtung

Apple Patent: Intelligente Freisprecheinrichtung
Die integrierte Freisprecheinrichtung am iPhone ist ein nützliches Feature, wenn man z.B. gerade im Auto unterwegs ist und das (kabelgebundene) Headset nicht angesteckt hat. Auch in der Arbeit ist es oft praktisch, beide Hände frei zu haben, während man telefoniert.
Ein aktueller Patentantrag eines Apple-Forschungsteams beschreibt, wie ein iPhone solche Situationen automatisch erkennen und die Freisprecheinrichtung selbständig aktivieren könnte:

Ein dunkles Kamerabild in Verbindung mit Umgebungslicht-Sensoren auf der Obserseite, die Licht registrieren, kann zum Beispiel darauf hinweisen, das das iPhone am Schreibtisch liegt, während Dunkelheit auf beiden Seiten (evtl. sogar in Zusammenhang mit der aktuellen Ortszeit) auf eine dunkle Umgebung bzw. Nacht deuten.
In einer anderen Situation könnte z.B. mit dem Accelerometer festgestellt werden, dass der Benutzer sich mit einer KFZ-typischen Geschwindigkeit fortbewegt. Wenn diese Information mit den Daten aus der Kamera (Bilderkennung) übereinstimmt, könnte das iPhone ebenfalls automatisch auf Freisprecheinrichtung umschalten.

Auch das Erlernen von benutzerdefinierten Situationen ist im Patenttext angedacht.

Bis zu einer möglichen Umsetzung dieser Ideen könnte es aber noch etwas dauern – das Patent liegt in der Kategorie “Forschung und Entwicklung”, und ist damit (noch) eine rein theoretische Arbeit.

Weitere Themen: iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });