Patentantrag: iPhone könnte seine Nutzer unterscheiden

Thomas Konrad
5

In einem neu veröffentlichten Patentantrag beschreibt Apple, wie iPhones zukünftig ihre Anwender anhand eines Bildes oder der Stimme genau identifizieren und so auch zwischen mehreren Nutzern unterscheiden könnte. Hat das Gerät eine bestimmte Person erkannt, könnte es sich speziell nach deren Wünschen auf sie einstellen. Fremden verweigert es den Zugriff.

Wenn eine nicht autorisierte Person das iPhone verwendet, könnte es an eine bestimmte Nummer anrufen, eine Textnachricht und sogar ein Bild des unerwünschten Nutzers versenden – beispielsweise auch an die Polizei.

Wie Appleinsider berichtet, könnte ein iPhone auch erkennen, was eine unerwünschte Person mit ihm macht. Der Patentantrag nennt Aktionen wie einen Jailbreak, den Unlock und das Entfernen der SIM-Karte.

Der Patentantrag trägt die Nummer 20100207721.

Weitere Themen: iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz