PC-Markt: Apple trotzt weiterhin dem Negativ-Trend

Florian Matthey

Anders als andere PC-Hersteller konnte Apple auch im vierten Quartal des vergangenen Jahres mehr Computer als im Vorjahresquartal verkaufen – und so seinen Marktanteil erneut erhöhen. In den USA wuchs die Zahl der verkauften Rechner um 20,7 Prozent, während der Markt allgemein um fast 5,9 Prozent schrumpfte. Apples Marktanteil verbesserte sich im Vergleich zum Vorjahr von 9 auf 11,6 Prozent.

Die Zahlen stammen von den Marktforschern von Gartner, die für das vierte Quartal als vorläufige Zahl 2 Millionen verkaufte Macs ermittelten. Im vierten Quartal 2010 waren es noch 1,7 Millionen. Vor Apple liegen weiterhin die Hersteller HP und Dell, deren Verkaufszahlen deutlich zurückgingen: Bei Dell um 4,5, bei HP sogar um 26,1 Prozent. Die Marktanteile liegen bei 23,1 Prozent für HP und 22,4 Prozent für Dell. Toshiba und Acer runden die Top 5 mit 10,7 und 9,8 Prozent Marktanteil ab.

Für den weltweiten Markt nennt Gartner keine Zahlen zu Apple, da es das Unternehmen global noch nicht unter auf die Top-5-Liste schaffen konnte. Weltweit liegt HP mit 16 Prozent Marktanteil vor Lenovo mit 14 und Dell mit 12,6 Prozent Marktanteil. Die Verkaufszahlen von HP gingen global um 16,2 Prozent zurück, Lenovo und Dell konnten sich hingegen um 23 und 7,8 Prozent steigern. Insgesamt schrumpfte der Markt aber auch aus globaler Sicht: Alle Hersteller zusammen verkauften rund 1,4 Prozent weniger Rechner als im Vorjahreszeitraum. Da Apple Mac-Verkaufszahlen in der Vergangenheit stetig steigern konnte, dürfte das Unternehmen auch weltweit aufgeholt haben.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz