PC vs. Mac: Verkaufszahlen damals und heute

Holger Eilhard
57

Apples Geschichte ist hinlänglich bekannt. Bis vor einigen Jahren wurden die Mac-Nutzer noch von den PC-Käufern belächelt. Seit 2004 wendet sich das Blatt aber zunehmend. Rechnet man iOS-Geräte wie iPad und iPhone noch dazu, verschwindet der Vorsprung der PC-Verkäufe noch weiter.

PC vs. Mac: Verkaufszahlen damals und heute

Die eindrucksvollen Diagramme wurden wieder einmal von Asymcos Horace Dediu zusammengestellt und veröffentlicht. Dem Diagramm ist zu entnehmen, dass die Verkäufe von PCs im Jahr 1984 schon sechs mal höher waren als die des Macintosh. In den 90iger Jahren sorgten dann Windows 95 und die Nachfolger für den Vormarsch der PCs, der bis ins Jahr 2004 anhielt.

Dies wurde natürlich auch dadurch erreicht, dass es Microsoft gelungen war, die Nutzer durch verschiedenste Maßnahmen an das eigene Betriebssystem und damit den PC zu binden. Dies bescherte dem Software-Unternehmen aus Redmond dann auch diverse Klagen, um diese mitunter wettbewerbsfeindlichen Mittel zu unterbinden.

Im Jahr 2004 erreichte der Verhältnis das Maximum und bedeutete zugleich die Trendwende, die seitdem anhält. Damals standen noch 182,5 Millionen PCs nur 3,25 Millionen Macs gegenüber – ein Verhältnis von 56:1.


(Quelle: Asymco)

Mittlerweile ist das Verhältnis auf weniger als 20:1 gefallen. Rechnet man iPad und iPhone hinzu ist es gar nur noch 6:1 (Mac + iPad) respektive 2:1 (Mac + iPad + iPhone).

Grund für den Umschwung war ein langsameres Wachstum des PC-Markts, während zeitgleich das MacBook zur Alternative zum klassischen PC(-Notebook) wurde. Käufer entschlossen sich vermehrt zu tragbaren Computern, welche immer häufiger aus Cupertino kamen. Die Kombination und Integration von Hardware und Software sorgten für ein besseres Gesamtkonzept, was auch heute immer noch einer der wichtigsten Gründe für den Mac ist. Aber auch hier wirkt dank iPod, iPhone und iTunes ein gewisser Lock-in, welcher die Nutzer an das bestehende Ökosystem bindet.

Darüber hinaus zeigt speziell das iPad, dass Microsoft deutlich an Boden verloren hat und verdeutlicht wie wichtig Windows 8 auf dem Tablet sein wird. Netbooks waren ein kurzer Spaß für Microsoft und Intel, die Zukunft weist klar in Richtung Tablets. Dies hat auch Microsoft mittlerweile erkannt und sich daher dazu entschlossen Surface selbst herzustellen und so einen Maßstab für andere Hersteller zu etablieren.

Weitere Themen: Apple Watch Special Event 9. März 2015 – Liveblog, Apple Special Event Oktober 2014, iTunes, iTunes für Mac, iOS, App Store, The Swift Programming Language – Handbuch , OS X Yosemite, iOS 7, Microsoft

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz
}); });