Q1-2012: Analysten erwarten Rekordquartal durch starke iPhone-Verkaufszahlen

Florian Matthey
2

Am 24. Dezember ist nicht nur Heiligabend, sondern auch der letzte Tag des ersten Quartals des Apple-Geschäftsjahres 2012. Nachdem sich Analysten vom vorangehenden Quartal in Sachen iPhone-Verkaufszahlen etwas enttäuscht zeigten, erwarten sie nun wieder ein Erfolgsquartal. Zumindest ein Analyst korrigiert allerdings seine Erwartungen in Sachen iPad etwas nach unten, in Sachen iPhone hingegen nach oben.

Der Canaccord-Genuity-Analyst T. Michael Walkley erwartet für das laufende Quartal “nur” 13 Millionen iPads. Bisher ging er noch von 14 Millionen Exemplaren aus, im vierten Geschäftsquartal 2011 waren es 11,12 Millionen Geräte. Als Grund für seine Neueinschätzung nennt Walkley einerseits die Konkurrenz durch Amazons Android-Tablet Kindle Fire, andererseits aber auch die Tatsache, dass einige iPad-Interessenten schon auf die Veröffentlichung eines neuen Exemplars – also eines iPad 3 – warten.

Ein Warten auf Neues galt im letzten Quartal auch als Grund für die leicht rückläufigen iPhone-Verkaufszahlen. Seit der Veröffentlichung des iPhone 4S ziehen die Verkaufszahlen dementsprechend wieder an und dürften im laufenden Quartal die höchsten in Apples Smartphone-Geschichte werden: Walkley erwartet 30,5 Millionen verkaufte Exemplare, zuvor hatte er noch 29 Millionen vorhergesagt. Im vierten Geschäftsquartal 2011 waren es “nur” 17,1 Millionen Geräte, im bisherigen Rekordquartal, dem dritten des letzten Geschäftsjahres, waren es X Millionen.

Mit diesen Verkaufszahlen würde Apple in dem Quartal laut Walkley einen Markanteil in Höhe von 18 Prozent unter allen Smartphones weltweit erreichen. Auf Platz eins werde Samsung mit 19,5 Prozent liegen, Apple werde hingegen Nokia und RIM mit 15,7 und 11,1 Prozent hinter sich lassen. Auf dem Tablet-Markt werde Apple hingegen auch in diesem Quartal mit 53,2 Prozent deutlich in der Führungsposition liegen, Amazon werde sich mit 15,3 Prozent hingegen gleich auf den zweiten Platz vor Samsung mit 11 Prozent katapultieren.

Dass es für Apple ein Rekordquartal werden wird, deuten auch die Zahlen der Zulieferer aus Asien an: Dem Ticonderoga-Securities-Analysten Brian White zufolge stiegen ihre Lieferungen an Apple im November um 17 Prozent. In den letzten sechs Jahren lag Apples monatlicher Schnitt bei nur 2 Prozent.

Weitere Themen: iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz