Rettet den Xserve: Eine Internetseite zum Schutz der Apple-Server

Tizian Nemeth
22

Die Entscheidung Apples, die Xserve-Serie zum 31. Januar hin einzustellen, ist vor allem bei Anwendern aus dem Businessbereich auf wenig Verständnis gestoßen. Da hilft es auch nicht, dass Steve Jobs die Einstellung mit schlechten Verkaufszahlen begründet. Auf der Seite Save the Xserve sammelt der Seitenbetreiber nun Stimmen, die Apple zur Umkehr bewegen sollen.

Wer sein Votum für den Erhalt der Xserves abgeben möchte, kann dies auf der Seite Save the Xserve tun und findet zahlreiche Gleichgesinnte. Als Alternative zu den Xserves bietet Apple nun einen Mac Pro als Server-Variante* an. Die kostet im deutschen Apple Online Store 2899 Euro. Dennoch scheint es, als wäre diese Option für einige Xserve-Anwender keine passende Alternative.

Auch auf macnews.de löste Apples Ankündigung Ende letzter Woche eine lebhafte Diskussion aus, ein Leser verwies auch auf eine Petitionsseite, die allerdings nicht erreichbar ist.

Weitere Themen: Server

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz