Samsung vs. Apple - Rechtsstreit in Australien: Apple lehnt Samsungs Vorschlag ab

commander@giga
1

Erst in der vergangenen Woche gab es Meldungen, dass sich der Vielfrontenkrieg zwischen Samsung und Apple zumindest in Australien einem Ende nähern könnte. Doch nun gibt es wohl doch keine frühe Einigung auf dem roten Kontinent.

Samsung vs. Apple - Rechtsstreit in Australien: Apple lehnt Samsungs Vorschlag ab

Wie Reuters berichtet, hat sich Apple dazu entschlossen, den vorgelegten Vorschlag Samsungs für eine mögliche Einigung abzulehnen.

Apples Anwalt Steven Burley sagte dem Gericht am Dienstag: “Der Hauptgrund warum wir hier sind ist einen Verkaufsstart (des Galaxy Tablet) zu verhindern und den Status Quo beizubehalten”. Samsungs Vorschlag biete keine Basis für eine Einigung und man wolle daher auf ein Gerichtsurteil bestehen.

Samsungs Anwalt Neil Young sagte, dass wenn man keine Einigung innerhalb der kommenden zwei Wochen herbeiführen könne – nur dann wäre ein Verkauf im wichtigen Weihnachtsgeschäft möglich – es keinen Grund für Eile gebe und man womöglich bis zum März brauchen würde, um die Verteidigung vorzubereiten. Sollte dieser Fall eintreten, so wäre das Galaxy Tab 10.1 für den Australischen Markt “kommerziell tot”.

Für die kommende Woche wird in den USA ein wichtiges Urteil im Fall Apple gegen Samsung erwartet.

Weitere Themen: Samsung

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz