Smartphone-Markt: Apples Marktanteil auf europäischem Festland rückläufig

Florian Matthey
13

Während Apple seinen Marktanteil auf dem amerikanischen und dem britischen Markt vor allem seit der Veröffentlichung des iPhone 4S deutlich steigern konnte, fällt das Unternehmen auf dem europäischen Festland zurück. In vielen Ländern – auch in Deutschland – entscheiden sich die Kunden vermehrt für günstige Android-Geräte.

Die Marktforscher von Kantar Worldpanel ComTech haben die Marktanteile für einzelne Länder in einem Zeitraum von 12 Wochen vor Ende November diesen Jahres ermittelt. In den USA stieg der Marktanteil in diesem Zeitraum im Vergleich zum Vorjahr von 25 auf 36 Prozent, in Großbritannien von 21 auf 31 Prozent. Auch in Australien habe Apple zulegen können.

Ganz anders sieht es eben auf dem europäischen Festland aus: In Deutschland ging der Marktanteil von 27 auf 22 Prozent deutlich zurück. Der Anteil der Android-Smartphones lag hingegen bei stolzen 61 Prozent. Noch dramatischer war der Rückgang für Apple in Frankreich, wo Apple gleich 9 Prozentpunkte verlor und nur noch 20 Prozent des Marktes hält. Die Marktforscher glauben, dass das vor allem am hohen Preis der Apple-Smartphones liege. Vor allem französische Kunden seien angesichts der europäischen Finanzkrise preissensibler geworden.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz