Soziale Anlehnungen: Apple plant große Neuerungen in eigenen Karten

von

Ein neues Patent lässt vermuten, dass Apple große Neuerungen in den eigenen Karten mit Anlehnungen an den Service Waze plant.

Soziale Anlehnungen: Apple plant große Neuerungen in eigenen Karten

Apples Karten: Ein sehr beliebtes Thema unter Apple-Nutzern, nicht nur wegen dem großen Dilemma zum Start des Features. Mit der Zeit konnte das Unternehmen eine Menge der Fehler ausbügeln. Die Karten sind jedoch weiterhin nicht perfekt, es gibt noch einiges zu tun. In einem jüngst genehmigten Patent werden nun Waze ähnliche Features beschrieben, welche die Karten sozialer machen sollen.

Somit könnten in kommenden Updates verschiedene Routen, Straßen und Orte von Usern bewertet werden. Anhand dieser Bewertungen ist es Apple möglich, immer die beste Strecke für andere Nutzer herauszufiltern. Gleichermaßen sollen Staus und Unfälle gemeldet werden können, sodass die Anwendung automatisch eine Umleitung vorschlägt. Ähnlich funktioniert auch der von Google aufgekaufte Dienst Waze. Auch hier werden Erfahrungen anderer Nutzer gesammelt und als Grundlage für zukünftige Navigationen verwendet.

Wann Apple dieses Feature in die eigenen Karten integrieren wird, ist noch ungewiss. Ebenso gut könnte es sein, dass Apple die Idee lediglich schützen lassen will und nicht in absehbarer Zukunft verwenden wird.

Quelle: AppleInsider

Apple

Weitere Themen: iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, iPod Touch 4, Apple TV 2, iPhone 3G(S), iPod Touch 3G, iTunes Karte, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz