Tim Cook besucht Spieleentwickler Valve

von

Mit seinem gestrigen Besuch beim Spieleentwickler Valve knüpfte Tim Cook wichtige Kontakte. Über eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen könnte sich Apple eine neue Spielergemeinde von mehr als 30 Millionen aktiven Nutzern erschließen.

Tim Cook besucht Spieleentwickler Valve

Die genauen Themen des Zusammentreffens von Apple-CEO Cook und den Führungskräften von Valve Corporations drangen nicht nach außen, für Apple dürfte jedoch eine Kooperation mit der Spieleschmiede von großem Interesse sein. Das Mitte der 90er Jahre von zwei ehemaligen Microsoft-Mitarbeitern gegründete Unternehmen erreicht über seine Spieleplattform “Steam” inzwischen 30 Millionen aktive Nutzer und ist mit 1.400 Spielen im Angebot eine feste Größe auf dem Markt.

Die Plattform “Steam” ist Vergleichbar mit Apples AppStore – auch bei Valve können Spiele direkt heruntergeladen und Updates automatisch aufgespielt werden. Seit 2010 existiert auch eine Steam-Version für den Mac.

Mit dem Aufstieg der iOS-Geräte begann auch Apples Interesse an einer Erweiterung des Spiele-Angebots zu wachsen. Trotz des beachtlichen Portfolios im AppStore dürfte Apple an einer Zusammenarbeit mit den Profis bei Valve großes Interesse haben, die bislang noch keine ihrer Titel direkt über den AppStore anbieten.

Unterdessen sorgt Valve für eigene Schlagzeilen mit einem Stellengesuch für Hardware-Spezialisten. Hinter dem Gesuch lässt sich ein eigenes Hardware-Projekt vermuten, möglicherweise plant die Firma aus dem US-Bundesstaat Washington ein eigenes tragbares Spielgerät oder gar eine Steam-Konsole. Diesbezügliche Spekulationen gibt es bereits seit Beginn des Jahres.

Tim Cook

Weitere Themen: Tim Cook, Steam Deals, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, iPod Touch 4, Apple TV 2, iPhone 3G(S), Valve


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz