TSMC soll US-Fabrik für Herstellung von Apple-AX-Chips planen

von

Seit einiger Zeit hält sich das Gerücht, dass Apple die Prozessoren fürs iPhone und iPad in Zukunft nicht mehr von Samsung, sondern von TSMC herstellen lassen wird. Nun soll das Unternehmen aus Taiwan daran interessiert sein, eine neue Halbleiter-Fabrik in den USA zu bauen – möglicherweise, um dort zukünftige Apple-AX-Chips zu produzieren.

TSMC soll US-Fabrik für Herstellung von Apple-AX-Chips planen

Die Zeitung The Oregonian (via Mac Rumors) berichtet, dass die Entwicklungs-Agentur des US-Bundesstaates Oregon in diesen Tagen versucht, eine Investition eines Unternehmens mit dem Codenamen “Azalea” in den Staat zu holen. Details dürfe die Agentur jedoch nicht nennen.

Gleichzeitig würden Behörden des US-Bundesstaates New York ein “Projekt Azalea” verfolgen, also versuchen, das Unternehmen an die andere Seite der USA zu locken. Aus Dokumenten, die einer dortigen Zeitung vorlägen, gehe hervor, dass es sich bei dem Projekt um eine 3,2-Millionen-Quadratfuß-Halbleiter-Fabrik mit mindestens 1000 Mitarbeitern handle. Die Herstellung einer solchen Fabrik koste mehrere Milliarden Dollar, was erkläre, warum die Behörden beider Staaten das Unternehmen unbedingt für sich gewinnen wollen.

Laut EETimes handelt es sich bei dem Unternehmen hinter “Azalea” um Taiwan Semiconductor Manufacturing (TSMC), ein Chip-Hersteller aus Taiwan. Gerüchten zufolge plant Apple, seine Apple-AX-Chips fürs iPhone und iPad in Zukunft von TSMC produzieren zu lassen. Bisher lässt Apple die Prozessoren von Samsung herstellen. Aufgrund des anhaltenden Konkurrenzverhältnisses zu den Koreanern soll sich Apple aber eine Alternative zu dieser Partnerschaft wünschen.

Dementsprechend könnte mittelbar also Apple hinter dem “Projekt Azalea” stehen – es ist denkbar, dass TSMC die Fabrik speziell zu dem Zweck, die von Apple entworfenen Chips herzustellen, bauen möchte. Damit würde die Herstellung der Apple-AX-Prozessoren in den USA verbleiben: Samsung produzierte die Chips bisher in Texas.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Apple

  • von Sven Kaulfuss

    Einem aktuellen Bericht des Wall Street Journal zufolge, befinden sich Apple und Foursquare seit einiger Zeit in Gesprächen. Gegenstand dieses Dialoges ist die Prüfung der Option, nutzergenerierte Positionsinformationen von Foursquare in Apples eigenen Kartendienst...

Weitere Themen: iMac mit 5K Retina Display, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, Apple TV 2, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • Yosemite auf einem Achtel der...

    Yosemite auf einem Achtel der Macs in...

    OS X 10.10 Yosemite wird ähnlich schnell angenommen wie sein Vorgänger: Rund eine Woche nach Veröffentlichung befindet sich Yosemite auf 12,8 Prozent... mehr

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz