Umweltschutz: Schelte für PCs, Lob für Apple

von

Vor vier Jahren forderte die Umweltschutzorganisation Greenpeace Öko-Maßnahmen von den Computerherstellern: Polyvinylchlorid (PVC) und bromhaltige Flammschutzmittel (Brominated Flame Retardants, BFR) sollten nicht mehr verwendet werden – alle Hersteller versprachen, die Probleme zu beheben. Bis heute hat jedoch nur ein Hersteller die von Greenpeace gemachten Vorgaben erfüllt: Apple.

Bereits im Januar hatte Apple den Spitzenplatz unter den umweltfreundlichen Computerherstellern erreicht. Seitdem ist bei den anderen Firmen nur wenig passiert, alle verfehlen die Umweltziele, die sie von Greenpeace übernommen und sich selbst verordnet hatten – “ein jämmerliches Bild”, urteilt in ihrer aktuellen Ausgabe die Computerzeitschrift c’t (Onlineausgabe).

Bromhaltige Flammschutzmittel, die u.a. Fische und Gewässer vergiften, werden weiter verwendet, weil sie billiger sind als umweltfreundliche Alternativen. Bei der Verwertung von Elektroschrott Ländern wie Ghana, Nigeria oder China werden die Gifte freigesetzt, es entstehen akut und chronisch giftige sowie krebserzeugende Dioxine.

Greenpeace gibt regelmäßig eine Liste heraus, in der die (fehlenden) Fortschritte der IT-Hersteller verzeichnet sind.

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz