US-Gericht droht Apple mit Strafzahlung

von

US-Richter Paul Grewal wirft Apple in einem aktuellen Prozess ein “inakzeptables Verhalten” vor. Der Konzern aus Cupertino hatte geforderte Dokumente nicht eingereicht. Apple wird in dem Fall beschuldigt, Ortsdaten von iPhone-Nutzern zu sammeln und weiterzugeben. 

US-Gericht droht Apple mit Strafzahlung

Zwar hatte sich, so berichtet Bloomberg aus dem Gerichtssaal, die Anzahl der eingereichten Dokumente seit März verdoppelt, überzeugt war Richter Grewal davon allerdings nicht.

Er hatte Apple bereits im November 2012 gebeten, detaillierte Informationen zur Ortsdaten-Sammlung zusammenzustellen. Nicht nur ließ sich Apple dabei offenbar zu viel Zeit, auch die Qualität der hervorgebrachten Dokumente war für Grewal nicht zufriedenstellend. So fehlten beispielsweise E-Mails ranghoher Angestellter einschließlich Steve Jobs.

Die Klägerparteien lud Richter Grewal ein, über den Umfang von Sanktionen gegen das Unternehmen nachzudenken. Apple soll nun Teile interner Informationspolitik offenlegen. Grewal könne sich andernfalls nicht länger auf das Unternehmen verlassen.

Im Zuge des Prozesses erwirkten Anwälte zudem, dass Apple nähere Informationen zur Zulassung von Apps im App Store preisgeben muss.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Apple

  • von Florian Matthey

    Apple hebt in der Werbung gerne hervor, dass das iPhone trotz aller Konkurrenz ein ganz besonderes Gerät ist: “If you don’t have an iPhone, you don’t have an iPhone”, so ein bekannter Slogan. Jetzt hat das Unternehmen auch eine Website veröffentlicht, die die...

Weitere Themen: iMac mit 5K Retina Display, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, iPod Touch 4, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz