Video-Betthupferl: Wie Apples Folterknechte den iPhone-Prototypen zurückholen

Flavio Trillo
10

Der Kollege aus Franken nennt es “Betthupferl”, ich habe eigentlich gar kein eigenes Wort dafür – ein amüsantes Etwas zum Abend. So. Der US-amerikanische Talkmaster Conan O’Brien, ein wahrer Meister seiner Zunft, zeigt in einem “Werbespot”, wie Apple auf den gestohlenen Prototyp des iPhone 5 reagieren würde. Wenn es nach dem “Leiter der Folterabteilung” ginge.

O’Brien hatte bereits nach der Veröffentlichung von Final Cut Pro X im Mac App Store mit seinem ganz eigenen Werbevideo für Schmunzeln gesorgt – wohl nicht zuletzt deshalb, weil viele seine Ansicht teilten. Jetzt parodiert er den hellen, weiß getünchten Stil der Werbung aus Cupertino erneut.

Ein Prototyp des iPhone 5 ist einem Apple-Mitarbeiter in einer Tequila-Bar gestohlen worden und der Konzern will das Gerät unbedingt wieder haben, koste es was es wolle. Selbst vor Folter schreckt man nicht zurück. Im Gegenteil, diabolische Methoden zur Bestrafung des Täters oder der Täterin sind offenbar bereits in Planung: Feuerameisen in den Schlund gestopft, Ebola-Viren durchs Auge injiziert – diese und ähnliche Behandlungen drohen dem Dieb.

Selbst Vlad den Pfähler werde man in den Schatten stellen, der- oder diejenige muss sich also auf einiges gefasst machen. Wir wünschen schöne Träume und einen geruhsamen Schlaf zum Wochenende!

Weitere Themen: iPhone

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz