Viertes Geschäftsquartal 2011: Analyst erwartet Mac- und iPad-Rekord-Verkaufszahlen

Florian Matthey

In diesen Tagen endet das vierte Quartal des Apple-Geschäftsjahres 2011, am 18. Oktober möchte das Unternehmen die Ergebnisse der letzten drei Monate bekannt geben. Wieder einmal sind die Erwartungen hoch: Börsenexperten sagen ein neues Rekordquartal voraus. Alles andere wäre bei Apple mittlerweile auch ungewöhnlich.

Der Needham-Research-Analyst Charlie Wolf sagt für Apples viertes Geschäftsquartal 4,63 Millionen verkaufte Macs und 12 Millionen verkaufte iPads voraus. Den aktuellen Rekord stellte für diese Werte das dritte Geschäftsquartal 2011 auf, in dem Apple 4,1 Millionen Macs und 9,25 Millionen iPads verkaufen konnte. Der Analyst Wolf hat seine Vorhersage für die Mac-Verkaufszahlen im September-Quartal von 4,4 Millionen nach oben korrigiert, da Apple entgegen dem aktuellen Trend auf dem PC-Markt unerwartet viele Rechner absetzen konnte.

In Sachen iPhone würden die Zahlen allerdings widerspiegeln, dass viele Kunden auf die Vorstellung eines neuen Modells warten: Die Verkäufe des Apple-Smartphones würden im Vergleich zum dritten Quartal um rund drei Millionen Geräte auf 17 Millionen verkaufte Exemplare zurückgehen. Die Apple-Aktie sieht Wolf derweil von derzeit knapp unter 400 US-Dollar mittelfristig auf 540 Dollar steigen.

Weitere Themen: iPad

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz