Wie kommt Apple in Asien an? Jobs mutiert zum Darth Vader

Bernd Korz

Während die ganze Welt über das iPhone 4 Debakel spricht konnte man aus Asien noch nicht ganz so viel über diese Thematik hören. Doch nun ist eine Videoanimation aufgetaucht, die sich unter anderem diesem Thema annimmt, das Video geht aber noch viel weiter.

Damals war Bill Gates und Microsoft der Teufel in Gestalt von Darth Vader, er war der Bösewicht der Gnadenlos die Menschheit ausbeutete und sie zu Sklaven seiner Welt machte. Keiner sollte Bill Gates stoppen können bis dieser mutige Krieger – Steve Jobs – sich traute. Er gewann den Kampf gegen das Böse, aber anstatt dem Ganzen ein Ende zu bereiten schlüpfte er in die Rolle des Darth Vader und lehrte die Menschheit das Fürchten.

Beschwerden wurden keine mehr Akzeptiert, die Produkte von Darth Apple Vader Jobs waren gut und nicht zu kritisieren. Wer sich trotzdem wagte, wurde entweder gleich eliminiert oder durch massiven Druck zum Umdenken gebracht. Ein Antennenproblem gab es auch nicht, daran waren die Finger schuld, so beschwert sich ein Kunde bei Jobs, der ihm dann prompt die störenden Finger mit seinem Laserschwert abtrennt.

Natürlich ist das Ganze weit hergeholt, aber ist nicht ein wenig Wahrheit darin? Damals hat Microsoft den Kunden seine Produkte so aufgedrückt wie man es wollte. Dabei spielte das Produkt und dessen Nutzen eine untergeordnete Rolle, denn man hatte ein Monopol. Apple kämpfte sich langsam heran was zur Folge hatte, dass mit Windows 7 endlich wieder ein Produkt auf den Markt kam welches Konkurrenzfähig sein sollte.

Trauriger Weise ist Apple selbst auch dabei, diesen Weg einzuschlagen und so wird Jobs in dem Video auch gehörig auf die Schippe genommen…. wird er?

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz