Zugriff auf Smartphones: Apple und Google helfen Polizei in den USA

von

Auch auf einem mit Code geschützten Smartphone sind Daten nicht 100-prozentig sicher – vor allem nicht vor dem Zugriff durch Behörden. Diese haben den Vorteil, dass sie Smartphone-OS-Entwickler wie Apple und Google zur Kooperation verpflichten können. Die Code-Umgehungs-Software XRY ist derweil doch nicht so leistungsstark, wie sie verspricht.

Zugriff auf Smartphones: Apple und Google helfen Polizei in den USA

CNet zitiert Polizeidokumente, aus denen hervorgeht, dass Apple und Google Behörden zumindest in den USA in der Vergangenheit beim Zugriff auf Code-geschützte Geräte geholfen haben. Bei Android-Geräten sei das auch für Google nicht so einfach gewesen, da das Unternehmen selbst die Google-Mail-Passwörter der Benutzer nicht kennt.

Allerdings kann Google diese zurücksetzen, um dann den Smartphone-Zugriff zu ermöglichen. Das sei in vielen Fällen auch geschehen. Apple habe wiederum dabei geholfen, die Code-Sperre eines iOS-Gerätes zu umgehen – wobei aus den Dokumenten nicht hervorgeht, wie Apple das im Einzelnen macht.

Erst kürzlich berichteten wir über die Software XRY, die Behörden den Zugriff auch ohne Hilfe der Hersteller ermöglichen soll. Ein Beweisvideo des schwedischen Entwicklers sollte verdeutlichen, dass das binnen kürzester Zeit möglich ist. XRY setze beim iOS auf ähnliche Schwachstellen, die auch Jailbreak-Entwickler benutzen, so der Entwickler.

Der iOS-Hacker Chronic äußerte sich dazu in einem Blog-Eintrag: XRY setze lediglich auf den bekannten limera1n-Exploit des iOS, über den sich eine RAM-Disk auf dem jeweiligen Gerät starten lasse. Mit einem iPhone 4S, iPad 2 oder dem neuen iPad sei ein Zugriff so überhaupt nicht möglich.

Auch lasse sich der Code durch die “Brute Force”-Methode, die die auf der RAM-Disk installierte Software einfach alle denkbaren Codes ausprobieren lässt, nur dann so schnell erraten, wenn er – wie in dem Demonstrationsvideo – einfach aus vier Nullen bestehe. Bei komplizierten Codes kann das Ganze so lange dauern, dass es sich kaum lohnt.

Display beim iPhone kaputt? Kein Problem: Reparier es selbst mit dem GIGA & Fixxoo DIY-Set für die iPhone Display-Reparatur - schnell, einfach und preiswert!

Weitere Themen: iMac mit 5K Retina Display, iTunes Karte, iPhone 4s, Apple Lightning, iPhone 3GS, iPad Air, Fingerabdruckscanner, iPad maxi, Apple TV 2, Google


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

  • iPhone 6 Plus im Langzeittest:...

    iPhone 6 Plus im Langzeittest: Fazit

    Ob das große iPhone 6 Plus ein besseres iPhone ist und für welches der neuen Modelle man sich entscheiden sollte, erfahrt ihr in diesem Fazit zum Langzeittest... mehr

  • DiskMaker X

    DiskMaker X

    DiskMaker X (ehemals Lion DiskMaker) ermöglicht euch das Erstellen bootbarer Medien, mit denen ihr Mac OS X Lion, Mountain Lion sowie Mavericks installieren... mehr

  • Kostenlose und reduzierte Apps...

    Kostenlose und reduzierte Apps für iPhone,...

    Hier sind sie wieder, die kostenlosen und reduzierten Apps für iPhone, iPad, iPod touch und Mac. Mit dabei: Musikfernsteuerung, Knobeleien und ein RAW-Entwickler... mehr

Anzeige
GIGA Marktplatz