Zukunftsmusik: Apple soll LTE-iPhones testen

Florian Matthey
6

Apple und vielleicht auch einige Mobilfunkpartner sollen in diesen Tagen iPhones mit LTE-Hardware testen. LTE (Long Term Evolution) ist eine 4G-Mobilfunk-Technologie, die als Nachfolger von UMTS gilt. Die Tests entsprechender Prototypen bedeuten aber nicht unbedingt, dass die Technologie schon im iPhone 5 vorhanden sein wird.

Boy Genius Report will “Beweise” eines Builds einer neuen iOS-Version gesehen haben, die LTE-Tests nahelegen. So befinde sich in der Firmware eine Einstellungsdatei, die auf ein LTE-Netz Bezug nehme. Ob die Netzbetreiber, die diesen iOS-Build einsetzen, auch schon entsprechende Geräte ausprobieren, ist damit allerdings nicht gesagt. Zumindest liegt es aber nahe, dass Apple LTE-iPhones zumindest intern bereits testet.

Apple hat in der Vergangenheit bereits offen sein Interesse an LTE geäußert: Im Januar erklärte der Apple-COO Tim Cook, dass Apple durchaus über eine LTE-Integration nachdenke. Bisher seien für die Integration entsprechender Hardware aber noch Design-Kompromisse nötig, die Apple nicht eingehen wolle. Ein Blick auf die Bauweise des LTE-Android-Smartphones HTC ThunderBolt verdeutlicht, dass die Hardware für Apples Geschmack einfach noch zu groß ist. Das spricht gegen eine Integration in das iPhone 5, das in diesem Herbst erscheinen soll.