Archos Arnova FamilyPad: Spezifikationen und vorläufiger Preis

von

Mittlerweile haben sich ja Tablets  im sieben und zehn Zoll-Format bei so ziemlich jedem Hersteller dieser mobilen Begleiter etabliert. Archos sieht da aber wohl noch etwas Luft nach oben und veröffentlicht demnächst das Arnova FamilyPad zu einem durchaus familienfreundlichen Preis. 

Archos Arnova FamilyPad: Spezifikationen und vorläufiger Preis

Kein High-End-Spielzeug

Dieser “familienfreundliche Preis” lässt alsdann auch schon erahnen, dass hier keine High-End Vollausstattung erwartet werden kann. Befeuert wird das Arnova FamiliyPad mit einem ARM Cortex A8, der mit 1GHz getaktet ist, nur einen Kern besitzt und auf 1GB RAM zurückgreifen kann. Dafür bietet das Tablet auf dem kapazitiven Display mit zehn Berührungspunkten und satten 13,3 Zoll Bildschirmdiagonale viel Bild fürs Geld, auch wenn es mit gerade einmal 1280 x 800 Pixeln vergleichsweise niedrig auflöst. Und auch mit der Mali-400 GPU wird man kein Performancewunder erhalten. Archos zielt hier offenbar eher auf ein “Couchsurfing”-Tablet ab.

archos-arnova-family-pad

Viele nützliche Features

Intern verbaut sind außerdem nur 8GB Speicher, doch dieser lässt sich durch eine Micro-SD Karte auf bis zu 64GB aufstocken. An Bord sind zudem zwei USB-Ports sowie auch ein Mini-HDMI Anschluss, mit dem man das Bild auch auf einen größeren Bildschirm bekommt. Die beiden Kameras, jeweils eine auf der Vorder- und Rückseite, lösen mit 2 Megapixeln auf und ein Microfon sowie Stereo-Lautsprecher wurden ebenfalls verbaut. Damit dürfte Videotelefonie beispielsweise kein Problem sein. Die Akkulaufzeit wird dabei mit bis zu 6 Stunden beim Surfen und bis zu zehn Stunden beim Anschauen von Videos angegeben.

Ausgeliefert wird das Arnova FamilyPad mit Android 4.0, ob es da ein Update auf Jelly Bean geben wird, ist leider unbekannt. Ebenso unbekannt ist, über welche drahtlosen Verbindungen man mit dem Tablet ins Internet kann. Bei einem Preis von etwa 300 Euro, mit dem Amazon das FamilyPad bereits kurz aufgelistet hatte, sollte man hier aber die Ansprüche auch nicht zu hoch ansetzen. Ein genaues Verfügbarkeitsdatum steht auch noch nicht fest, man kann aber davon ausgehen, dass Archos das Weihnachtsgeschäft nicht verpassen will.

Quelle: liliputing.com

 

 

Nichts mehr verpassen? Dann folge GIGA Android bei Facebook, Google+ oder Twitter!

Weitere Themen: Archos 97 Titanium HD, Archos Gamepad , Archos 101 G9, Archos


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA ANDROID

Anzeige
GIGA Marktplatz