Archos Drone: Volks-Quadrocopter für 99 Euro im Video ausprobiert

Rafael Thiel
2
4
ARCHOS Drone: Die Volks-Drohne im ersten Eindruck
Kein Video verpassen? Abonniere uns auf YouTube:

Wieso nicht mal eine Drohne? Das dachte sich offenbar der französische Hersteller Archos und präsentiert auf der IFA 2016 die „Archos Drone.“ Doch wie macht sich der lediglich 99 Euro teure Quadcopter mit integrierter Kamera? Unser Ersteindruck im Hands-On-Video klärt euch auf. 

Die Archos Drone bietet solide Technik zu einem ebensolchen Preis: Der Quadrocopter erreicht eine Höhe von bis zu 50 Metern und eine Spitzengeschwindigkeit von 7,7 m/s. Eine mit 1 MP auflösende Kamera kann während des Fluges Videos in HD-Auflösung (1.280 x 720 Pixel) aufnehmen und auf einer microSD-Karte abspeichern – im Lieferumfang ist ein 4-GB-Modell enthalten.

Trotz vier Propellern inklusive Schutzvorrichtung und zwei Landegestellen bringt die Archos Drone schmale 135 Gramm auf die Waage. An Bord befinden sich außerdem ein 6-Achsen-Gyroskop sowie ein G-Sensor, um einen stabilen Flug zu gewährleisten. Die Flugzeit beträgt 7 bis 9 Minuten. Die Fernsteuerung ist derweil über die mitgelieferte Fernbedienung oder die offizielle Hersteller-App möglich. Letztere gibt es natürlich sowohl für Android als auch iOS. Darüber lassen sich dann auch vorprogrammierte Flug-Modi respektive -Figuren ausführen.

Ab Oktober wird die Archos Drone im Handel erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt, wie eingangs erwähnt, günstige 99 Euro.

Archos Drone: Die technischen Daten im Überblick

Speicher 4 GB (per mitgelieferter microSD-Karte) / Smartphone-Aufzeichnung
Max. Geschwindigkeit 7,7 m/s bzw. 25,2 km/h
Max. Aufwärts-Geschwindigkeit 1,6 m/s bzw. 3,6 km/h
Max. Flughöhe 50 Meter
Abmessungen 36 x 36 x 11 Zentimeter
Gewicht 135 Gramm
Kamera 1 MP (HD-Videos mit 20 fps)
Akku 500 mAh (7-9 Minuten Flugdauer)
Besonderheiten 6-Achsen-Gyroskop, Beschleunigungssensor, LEDs
Preis 99 Euro

Quelle: Pressemitteilung

Ihr wollt keine News zur IFA 2016 verpassen und immer auf dem neuesten Stand bleiben? Auf unserer Sonderseite zur IFA 2016 findet ihr alle wichtigen Produktneuheiten und jede Menge frischer Videos zur Berliner Funkausstellung.

Folgt GIGA TECH auf Facebook, YouTube, Google+ und Twitter.

Neue Artikel von GIGA TECH