Bundestagswahl 2009 - Schwarz-Gelb triumphiert, SPD verliert

Leserbeitrag

Heute, am Sonntag den 27. September 2009, hatten mehr als 62 Millionen Wahlberechtigte Bürger in Deutschland die Möglichkeit, den Bundestag für die nächsten 4 Jahre zu wählen. Die Wahllokale in der ganzen Bundesrepublik waren von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Leider lag die Wahlbeteiligung diesmal bei einem historischen Tief von 71,2 Prozent.

Die Ergebnisse der Hochrechnung des ARD um 19:40 Uhr:

Union (CDU/CSU) 33,6 %
SPD 23,1 %
FDP 14,6 %
Linke 12,1 %
Grüne 10,5 %
sonstige 6,1 % (Piratenpartei 2 %)

Somit ist eine Regierung unter Schwarz-Gelb (CSU/CSU und FDP) sicher und Angela Merkel bleibt weiterhin Bundeskanzlerin.

Die SPD war der große Verlierer dieser Bundestagswahl. Zwar hat auch die Union ihr zweitschlechtestes Ergebnis seit der Gründung der Bundesrepublik, bei der SPD liegt der Verlust jedoch bei etwa 11%. Somit gehört sie nach 12 Jahren zum ersten mal wieder zur Opposition neben den Linken und Grünen.

Weitere Themen: ARD HD Live Stream, sportschau.de, ARD

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz