ASUS: Neues Produkt für den MWC 2013 im Video angeteasert

Amir Tamannai
3

ASUS wird am kommenden Montag in Barcelona eine Pressekonferenz abhalten und in diesem Rahmen gewiss die eine oder andere Produktneuheit vorstellen. Wir rechnen mit dem bereits durch das Netz geisternden Fonepad, auch die neuen MeMO PadSmart-Tablets dürfte es zu sehen geben. Ein gerade veröffentlichter Video-Teaser kündigt nun auch noch die „nächste mobile Transformation“ an …

ASUS: Neues Produkt für den MWC 2013 im Video angeteasert

Schauen wir doch als gleich mal in den halbminütigen Clip, in dem eine Art verchromtes Raumschiff (das ein wenig an die Marker aus Dead Space erinnert) über Barcelona, der Stätte des MWC 2013, einfliegt und dann frech auf dem Wahrzeichen der Stadt, der Sagrada Familia landet, um diese ewig unfertige Kirche zu komplettieren:

Der Titel des Videos lautet „Ultimate Craftmanship. Today“, was soviel bedeutet wie „Die allerbeste Handwerkskunst. Heute“ — wir verstehen das als Anspielung auf die gute Verarbeitung des ASUS-Produktes. Zum Ende des Videos erscheint noch der Hinweis auf den Termin für die Pressekonferenz der Taiwaner mit dem Slogan „Seien Sie dabei, wenn wir ein metallisches Wunder empfangen.“ In Kombination mit dem auf der Teaser-Seite prangenden Spruch „ASUS unleashes the Next Mobile Transformation“ und der Chrome-Optik des Raumschiffs, hätten wir ja fast auf ein neues Transformer-Pad getippt, das entweder ähnlich wertig verarbeitet ist, wie das Transformer Pad Prime, oder gar die erwartete Symbiose von Android und Google Chrome schon in irgendeiner Form einläutet …

Aber seien wir realistisch: Sehr viel wahrscheinlicher ist, dass ASUS hier „nur“ das Fonepad anteasert, das bereits seit ein paar Wochen geoutet ist und einem frühen Foto nach zu urteilen mit einem metallenen Gehäuse ausgestattet sein wird. Eine Vermutung, die durch die Untertitelung des Videos — sowohl bei YouTube, als auch auf der ASUS-Seite — mit den Worten „Join us on Feb. 25, when Pad and Phone come together“

ASUS-Fonepad

Das 7 Zoll große ASUS Fonepad soll von einem Intel-Atom-Z2420-Prozessor mit 1,2 GHz befeuert werden, sein IPS-Display löst mit 1280 x 800 Pixeln auf. Weitere Spezifikationen sind 1 GB RAM, 8 GB, 16 GB respektive 32 GB interner Speicher,erweiterbar via microSD-Karte, eine 3 Megapixel Rückkamera und eine 1,2 MP-Linse auf der Front. Für ausdauernden Betrieb des Tablets mit Telefoniefunktion wird ein 4.270 mAh-Akku sorgen. Kosten dürfte das Fonepad zwischen 250 Euro und 300 Euro.

Wir werden ASUS auf dem MWC 2013 definitiv einen Besuch abstatten und euch dann mit Sicherheit sagen können, ob die nächste mobile Transformation nun wirklich ein Fonepad oder nicht doch ein neues Transformer Pad ist.

Vielen Dank an unseren Leser Manuel für den Hinweis!

Dieser Artikel ist ursprünglich auf androidnext.de erschienen. androidnext und GIGA ANDROID sind jetzt eins. Mehr erfahren.

Neue Artikel von GIGA ANDROID

GIGA Marktplatz