Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

„Retina Display“ von Asus mit Problemen am MacBook Pro

Sven Kaulfuss
4

Asus stellt mit dem PQ321 noch vor Apple, eines der ersten 4K-Displays im Desktop-Bereich vor – quasi eine Art „Retina Display“ für den Schreibtisch. Aktuelle MacBooks können das Pixel-Monster jedoch nur eingeschränkt nutzen.

„Retina Display“ von Asus mit Problemen am MacBook Pro

Der Asus PQ321 bietet beeindruckende Werte: 31,5 Zoll Bildschirmdiagonale, ein neuartiges IGZO-Panel, eine Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixel und einen Preis von 3.799 US Dollar (ohne Steuern versteht sich). Die Kollegen von The Verge hatten die Gelegenheit, den Asus PQ321 mit einem aktuellen MacBook Pro mit Retina Display zu verbinden. Das Ergebnis fällt jedoch ernüchternd aus: Die verbaute GeForce GT 650M ist für den Betrieb an 4K-Monitoren nicht ausgelegt. Demzufolge gelang es den Redakteuren nur, den Bildschirminhalt des MacBooks auf dem externen Display zu skalieren. Ebenso verzögerte sich die Reaktionsgeschwindigkeit und die Bildrate verringerte sich. Besonders festzustellen war dies beim gleichzeitigen Betrieb des MacBook- und des externen Displays.

Es ist davon auszugehen, dass erst die kommende Generation mit Intels Haswell-CPU in der Lage sein wird, entsprechende 4K-Displays wie den Asus PQ321 korrekt anzusteuern. Erwartet werden die Modelle von MacBook Pro, MacBook Pro mit Retina Display und MacBook Air zur WWDC am 10.06.2013.

Quelle: The Verge via 9to5Mac.

Weitere Themen: Asus Transformer Pad TF103C, Asus ZenPad 10, Asus ZenPad 7, Asus Transformer Book T200TA, Asus Transformer Book T100 Chi, Asus Transformer Book T300 Chi, Asus VivoTab Note 8, Asus VivoTab 8, Asus VivoBook Flip TP200, ASUS

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz