Ghostbusters - Kein PC-Multiplayer wegen Fokus auf Konsolenversionen

Leserbeitrag
8

Bereits seit ein paar Tagen gab es Hinweise darauf, dass die PC-Version von ”Ghostbusters” keinen Multiplayer-Modus besitzen wird. Dies bestätige nun auch Atari selbst gegenüber amerikanischer Medien. Als Grund werden die Konsolen angegeben. Atari sah es als Hauptaufgabe, die Konsolenversionen so gut wie möglich hinzubekommen, deshalb war es ressourcentechnisch nicht mehr möglich, den Multiplayer ”gleichzeitig” auf den PC zu portieren.

Über einen möglichen Multiplayer-Patch ist nichts Weiteres bekannt. Das komplette Zitat von Dan Irish, dem Multiplayer-Entwickler von Threewave Software lautet:

”Der Multiplayer-Modus in der PC-Version von Ghostbusters war von Anfang an von Threewave und Terminal Reality geplant. Nichts desto trotz, lag der Fokus zunächst auf den Konsolenversionen, die so gut wie möglich entwickelt werden sollten. Als wir uns die Ressourcen für die Entwicklung des Multiplayer-Modus für PC und Konsole genauer angeschaut haben, kamen wir zu dem Schluß, dass wir nicht in der Lage sind, den Mehrspieler-Part gleichzeitig umzusetzen. Das wäre einfach zuviel gewesen – auch wenn es uns nicht gerade erfreut hat. Deshalb haben wir das Hauptaugenmerk auf die Konsolen gelegt…”

Weitere Themen: multiplayer, Alone in the Dark: Illumination, E.T. the Extra-Terrestrial, Atari

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz