Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Atari - Die Geschichte

commander@giga
8

(Martin) Atari – einst ein absoluter Gigant und ein Synonym für Videospiele, heute nur noch ein vergleichsweise kleiner Publisher, der mit der ursprünglichen Firma nur wenig gemein hat. Wir werfen zum 38. Geburstag einen Blick auf Ataris aufregende Historie.

Auch wenn die letzten Jahre für Atari eine Achterbahnfahrt mit Höhen und tiefen waren, kann es keinen Zweifel an dem großen Einfluss geben den die von Nolan Bushnell und Ted Dabney gegründete Firma nicht nur auf Videospiele, sondern auch auf Unterhaltung und Popkultur hatte. Der einstige Industrie-Gigant, verantwortlich für Höhepunkte wie der Erstellung von Pong und dem Atari 2600 (und Tiefpunkten wie der Veröffentlichung von E.T., ein Spiel, dem der große Videospielcrash von 1983 zugeschrieben wird), feierte gestern – am 28. Juni – seinen 38. Geburtstag. Anlässlich des Geburtstags werfen wir einen Blick auf die Historie von Atari. Wie wurde aus dem Namen, der einst ein Synonym für Videospiele war, der bloße Schriftzug eines Publishers, der mit dem ursprünglichen Atari nicht mehr viel zu tun hat?

Tatsächlich war Atari nicht der erste Name von Bushnell und Dabneys Firma. Kreativer Weise wählte Bushnell “Syzygy” – ein Astronomischer Begriff, der so viel wie “Anordnung” im Bezug auf Himmelskörper bedeutet – als Namen. Als jedoch herauskam das der Name in Kalifornien schon vergeben war (und dem bloßen Fakt, dass Syzygy ein echter Zungenbrecher ist), zog Bushnell einige Begriffe des japanischen Spiels “Go” in Betracht. Er wählte “Atari”, was übersetzt “Ziel” bedeutet. Der Name passte wie die Faust aufs Auge, denn die neu gegründete Firma “zielte” mit einem neuen Unterhaltungs-Medium auf Amerika.

Die Geschichte von Ataris erstem Spiel, Pog, ist eine Legende in der Industrie. Nachdem sie Ralph Baers Manavox Odyssy und sein Tennis Spiel gesehen hatten, machten sich Bushnell und sein erster erster Techniker daran ein ähnliches Spiel zu erschaffen, das nicht wie das Odyssey zuhause gespielt werden sollte, sondern in der Arcade. (Magnavox verklagte und einigte sich nachher mit Bushnell wegen den Ähnlichkeiten von Pong und dem Odyssey Tennis Spiel.) Die erste Pong-Maschine wurde in Sunnyvale in einer Bar namens Andy Capp’s installiert und ging schon in der ersten Nacht kaputt. Als die Maschine am nächsten Morgen geöffnet wurde, um zu sehen was den Defekt verursacht hatte, fanden sie zahlreiche Münzen. Das Spiel war so ein großer Hit, dass die Kunden den Münzensammler der Maschine buchstäblich überladen haben – beim Versuch den Automaten mit weiteren Münzen zu füttern ging er schließlich kaputt.

Weitere Themen: Alone in the Dark: Illumination, E.T. the Extra-Terrestrial, Atari

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz